Digitalisierung kann von verschiedenen Seiten angegangen werden

Christof Koller

Im Grunde geht es beim Thema Digitalisierung um die Weiterentwicklung des Unternehmens. Das ist auch nichts neues – es war schon immer die Aufgabe der Führungsmannschaft einer Firma. In der aktuellen Zeit geht aber die Entwicklung viel schneller und damit ändern sich die technologischen Möglichkeiten extrem schnell. Diese Situation macht es für Firmen anspruchsvoll zu entscheiden wo und wie mit der Entwicklung umzugehen ist. Wir sehen Ansatzpunkte auf 3 verschiedenen Ebenen:

Operative Ebene:

Wie kann das bestehende Tagesgeschäft effizienter, kostengünstiger, angenehmer und qualitativ hochstehender bewältigt werden? Mitarbeiter und Teamleiter können einen entscheidenden Beitrag dazu leisten Fortschritte zu erzielen. Kleinere Anpassungen durch den Einsatz modernster Technologien haben oft grosse Wirkung.

Taktische Ebene:

Mittelfristige Entwicklung des Geschäfts beurteilen und Anpassungen im Bereich Kundenbeziehung, Marketing, Organisation angehen. Auch eine Analyse des bestehenden Geschäfts und mögliche Weiterentwicklungen gehören in den Bereich der taktischen Massnahmen. Das Businessmodell jedoch komplett auf den Kopf stellen ist in diesem Bereich nicht die Frage.

Strategische Ebene:

Wie sieht das Business in Zukunft aus? Fragen nach dem künftigen Businessmodell, der Positionierung die Veränderung der Kundenbedürfnisse und Beziehungen müssen beantwortet werden. Wohin bewegen sich die Mitbewerber und wo bietet unsere Branche Angriffsfläche für branchenfremde Unternehmen oder Disruption?

Unsere Erfahrungen zeigen, dass der Weg von kleinen aber stetigen Schritten für Schweizer KMU die erfolgversprechenste Variante ist. Wir beginnen meist auf operativer und taktischer Ebene um damit die Freiräume zu schaffen die strategische Ausrichtung anzugehen.

Ein erster Schritt kann eine Auslegeordnung in Form eines Workshops sein. Ansätze aus allen drei Ebenen kommen zur Diskussion und werden aufgenommen. Operative und Taktische Anpassungen lassen sich besser ins Tagesgeschäft integrieren und verschaffen kurzfristig Erfolgserlebnisse. Dies wiederum ist die Grundlage für weiterreichende Entwicklungsschritte. Denn eine Hauptvoraussetzung für das Gelingen sind motivierte Mitarbeiter.

Mehr dazu finden Sie auch auf unserer Webseite: http://www.oyatec.ch/portfolio-item/workshop-kmu-business-entwicklung/

About Christof Koller

Ich liebe Veränderungen, Neues entdecken und die Faszination von Technologien. Digitalisierung ist aber nicht nur der Einsatz von Technologie. Viel mehr ist das Erfolgsrezept das Zusammenspiel von Technologie und Menschen optimal zu kombinieren. Es ist unglaublich spannend sich mit verschiedensten Geschäftsmodellen zu befassen und sich Gedanken darüber zu machen wie modernste Technologien und die Entwicklung der Digitalisierung sich auf die Geschäftsmodelle unserer Kunden auswirken.

Related Posts